Thomas Günther

Querfeldein wandern | Wildnisführungen

  • Jahrgang 1977
  • geboren in Radebeul und aufgewachsen in Strausberg
  • Diplom-Forstingenieur (FH)
  • seit 2002 projektbezogen in verschiedenen Funktionen im forstwirtschaftlichen und touristischen Bereich selbständig tätig
  • begeistert sich neben dem Wald mit seiner Flora und Fauna insbesondere für Geologie

"Als Förster wird von mir erwartet, dass ich neu in einen Bestand komme, Biotope erkenne, mein im Studium erworbenes Wissen auf die konkrete Situation vor mir anwende. Ich liebe es, mir zuvor völlig unbekanntes Terrain zu entdecken, mich einer bestimmten topographischen Situation anzunähern, ihre großen und kleinen Besonderheiten ausfindig zu machen, nachzuspüren, was eine Landschaft geprägt, verändert und zu dem gemacht hat, was sie jetzt ist. Bei meinen Landpartien möchte ich den Teilnehmern ein Stückchen von meiner Art, mir die Natur zu erschließen, weitergeben.

Seit Ende 2007 lebe ich in Petershagen unweit von Rüdersdorf. Da liegt es nahe, die Geologie für mich zu entdecken. Mich faszinieren die Zeitfenster in unsere erdgeschichtliche Vergangenheit, die sich mir am Rande des riesigen Kalksteintagebaus erschließen. Seit über 750 Jahren wird hier Kalkstein abgebaut. Und auf der Suche nach Versteinerungen bewegt man sich auf 240 Millionen Jahre altem fossilem Meeresboden."